Archiv für den Monat: März 2014

Leinöl das vergessene Wunderöl

Leinöl das Wunderöl
Leinöl ist ein absolutes Wunder und leider in unserer modernen Zeit in Vergessenheit geraten. Gutes Leinöl sollte nicht im Supermarkt gekauft werden, da es Lichtempfindlich ist und meist in hellen Glasflaschen im Supermarkt bereit steht. Wichtig beim Kauf ist das es kaltgepresst wurde, in dunklem kleinen Flaschen erhältlich ist und das Verbrauchdatum angegeben ist. Angebrochenes Leinöl hält sich dunkel und kalt aufbewahrt gerade einmal 4 Wochen. Wer es länger aufbewahren möchte sollte es ins Tiefkühlfach geben. Der Gefrierpunkt bei Leinöl beträgt -20 Grad. Frisches Leinöl riecht leicht nach Heu hat einen herben nussigen Geschmack und sollte niemals zum Braten benutzt werden.

Leinöl macht glücklich, hilft bei leichten Depressionen, schützt vor Herzinfarkt, senkt den Blutdruck, macht die Arterien elastisch, hilft bei Wechseljahrsbeschwerden, heilt Magen – Darmerkrankungen, soll vor Brustkrebs und Prostatakrebs schützen. Sorgt für einen gesunden Stoffwechsel, lindert Arthrose, verdichtet die Darmwände und macht die Haut weich. Ebenso kann man pures Leinöl auf Ekzeme und Flechten geben. Ein Wickel aus Leinöl hilft bei Krampfader Beschwerden.

Leinöl enthält Omega 3 Fettsäuren, ebenso Omega 6 Fettsäuren, Vitamin A und Vitamin E und einige B Vitamine.

Wer unter Laktoseintoleranz leide sollte einen Versuch mit Leinöl starten. Ich selbst habe es ausprobiert und kann inzwischen alle normalen Milchprodukte ohne Probleme verzehren. Ebenso hat eine Freundin mit Laktoseintoleranz einen Selbstversuch gestartet und kommt zu dem gleichen Ergebnis wie ich. Dazu täglich einen Esslöffel voll Leinöl zu sich nehmen und das wars schon. Man spart viel Geld, braucht keine Laktase Tabletten zu sich nehmen und kann wieder günstig Milchprodukte kaufen. Ich selbst habe lange Zeit Laktase Tabletten zu mir nehmen müssen um normale Milchprodukte konsumieren zu können. Geht man dann mal Essen und will ein Glas Rotwein zu sich nehmen, muss man schon abwägen, Laktase Tabletten oder Rotwein. Da die Laktase sich nicht mit dem Histamin, welches im Wein oder Bier enthalten ist sich nicht verträgt und zu extremen Magen – Darmschmerzen führen kann. Sollte jemand von meinen Lesern auch diesen Versuch starten, würde ich mich über ein Feedback freuen 🙂

Streifenfrei Fenster putzen

Ich habe riesige Fensterflächen zu putzen, es ist jedesmal ein übel. Ist man dann nach Stunden endlich fertig und die Sonne scheint dagegen, treten Streifen ans Licht. Alle Arbeit war umsonst und man fängt von vorn an. Ich hab schon soviele Putzmittel und angebliche Tricks ausprobiert und nichts hat funktioniert. Nach all den Jahren habe ich nun endlich etwas gefunden, um die Fenster ohne Chemie streifenfrei zu putzen. Das Wundermittel sind spezielle Mikrofaser Lappen. Einfach mit klaren Wasser mit dem Reinigungslappen über die Fensterflächen gehen und dann mit dem Polierlappen nach reiben. Egal in welche Richtung, kreuz und quer die Scheiben werden streifenfrei sauber! Selbst hartnäckige Verschmutzungen nimmt der Reinigungslappen auf und verteilt es nicht auf der Fensterscheibe! Die Fenster werden sauber und glänzen, keine Streifen einfach wunderbar. Es spart Zeit und vorallem Geld. Noch dazu gibt der Hersteller 10 Jahre Garantie auf die Lappen. Was will man mehr?! Günstig zu beziehen gibt es diesen genialen Artikel bei Amazon

Huflattich die Pionierpflanze

Huflattich
Sobald der Schnee geschmolzen ist, findet man an den Wegrändern den Huflattich. Mit seinen leuchtend gelben Blüten lockt er die ersten Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an und erfreut unser Herz nach den langen dunklen Wintertagen mit Freude. Als Pionierpflanze bezeichnet man den Huflattich, weil er den Boden für seine Nachfolger erobert und ihn verdichtet. Er besiedelt als erstes brachligendes Gelände, an Baustellen, Strassenrändern oder Schutthalten. Früher bezeichnete man den Frühblüher als Wetterpflanze, da er die Sonne liebt und bei schlechtem Wetter seinen Kopf senkt und die Blüten schliesst. In der Heilkunde hat er als Hustenmittel eine besondere Bedeutung. Noch heute wird er als Hustentee eingesetzt. Die Huflattichblätter waren früher ein Symbol für den Apothekerstand und hing über jeder Apotheke.
Die Blütezeit findet von Februar bis April statt.

Heilwirkung:

Schleimlösend

Antibakeriell

Schweisstreibend

Fieber

Husten

Blutstillend

Asthma

Raucherhusten

Erkältung

Heisserkeit

Bronchitis

Brustfellentzündung

Pickel

Furunkel

Kehlkopfentzündung

Darmentzündung

Durchfall

schlecht heilende Wunden (Frische Blätter)

leichte Verbrennungen

Frühjahrsmüdigkeit

Stoffwechselanregend

Ohrenentzündung

Augenentzündung

geschwollene Beine und Füsse

Venenleiden

rheumatische Gelenkbeschwerden

Geschwüre (Verwendung von frischen Blättern )

Ausschlag (Verwendung von frischen Blättern )

Wichtig: Huflattich Tee sollte nie länger als 4 Wochen im Jahr getrunken werden, da er toxische Inhaltsstoffe besitzt.
Schwanger und Stillende sollten auf den Lattichtee verzichten!

Huflattich und die Schönheit

Nicht nur gegen den Husten ist Huflattich sondern er eignet sich auch super gegen Pickel, großporige oder entzündeter Haut. Hierfür einen Tee herstellen und die betrofenen Stellen damit waschen oder betupfen. Auch bei fettigen Haaren ist dieser Tee sehr gut geeignet.

Huflattich Rosen Wasser

2 esslöffel getrocknete Blätter auf 100ml 45% Alkohol geben und 2 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, das ganze abseihen und 100ml Rosenwasser dazu geben. Erhältlich ist das Rosenwasser in Apotheken oder Reformhäusern. Fertig ist das Gesichtswasser. Jeden morgen nach dem waschen das Gesicht mit diesem Wasser abreiben.

Huflattich Rezepte

Huflattich Tee

1 1/2 Teelöffel getrocknete Blüten mit kochenden Wasser aufgiessen (für eine Tasse) das ganze 10 Minuten ziehen lassen und warm trinken.
Zum inhalieren kann man diesen Aufguß ebenfalls nutzen.

Waschungen

Hierfür übergiesst man eine handvoll Huflattich Blätter mit ca. 1/2 Liter kochendem Wasser, lässt das ganze 10 Minuten ziehen danach abseihen und als Waschung, Umschläge oder ein Fussbad (bei geschwollenen Füssen ) verwenden.

Kompressen

Hierfür werden die Blätter gesammelt, zerquetscht und mit Honig vermischt.
Anzuwenden bei Schwellungen, Bluterguß, Geschwüren, Furunkeln, Ausschlag, schlecht heilenden Wunden oder leichten Verbrennungen.
Man kann den Honig auch einfach weg lassen und nur die zerquetschten Blätter verwenden.

Tabak

Getrocknete Huflattichblätter zerstoßen und wie Tabak rauchen. Man kann auch eine Rauchmischung herstellen, indem man Minze und etwas Waldmeister zugibt. Sehr hilfreich bei Atemwegserkrankungen, Asthma, Raucherhusten oder Lungenbeschwerden. Wer Nichtraucher ist kann ein kleines Häufchen machen, es auf einer Feuerfeste Unterlage geben, anzünden und inhalieren.

Huflattich Sirup

Man benötigt ein Glas mit Schraubverschluss, fülle das ganze mit zerkleinerten Huflattichblättern und bedecke die Blätter mit Zucker. Das verschlossene Glas im Garten eingraben und nach 8 Wochen aus der Erde holen. Das entstanden Gemisch auspressen und aufkochen. Fertig ist ein wohlschmeckender Sirup.

Husten Salbe

125g Butter zergehen lassen, dazu eine Handvoll Blüten geben, das ganze leicht andünsten lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. In Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Bei Husten auf Brust und Rücken auftragen und verreiben. Bei Reizhusten ein kleines Löffelchen voll im Munde zergehen lassen.

Huflattich Honig

Eine Handvoll Huflattichblüten in ein Glas Honig geben, das ganze einen Monat stehen lassen. Sehr hilfreich bei Husten, Hautentzündungen, Halsentzündungen, Durchfall und Magenentzündungen.

Die Magie des Huflattichs

Natürlich ist auch Huflattich in der Magie vertreten, er gilt als Glückssymbol für die Liebe und fürs Leben. Dafür werden die Blätter als Glücksbringer verwendet. Für Liebesräucherungen nutzt man ebenfalls seine getrockneten Blätter. Auch für Frieden und Ruhe steht diese Pflanze, trägt man ein Säckchen mit Huflattuch Blättern bei sich soll man die Liebe anziehen und das Glück. Geraucht fördert er die Hellsichtigkeit und Visionen.