Frauenmantel oder auch Frauenkraut genannt

Frauenmantel Pflanze Frauenmantel trägt seinen Namen wegen der großen mantelförmigen Blätter. Vertreten ist diese Pflanze in ganz Europa bis hin nach Sibirien und zählt zu den Rosengewächsen. Angewendet wird das Frauenkraut nicht nur in der Frauenheilkunde sondern wirkt auf so manchen Bereich des Körpers wohltuend. Gesammelt wird das Kraut und die Blüte von Mai bis August und zwar nach dem Abtrocknen der Blätter. Die Blüten des Frauenmantels duften in den Abendstunden herrlich leicht nach Honig. Anwendung findet diese Pflanze äusserlich wie auch innerlich, als Umschläge oder Tee. Der Frauenmantel besitzt nicht nur Gerbstoffe sondern auch ein Pflanzenhormon welches dem des weiblichen Progesteron ähnelt und somit eine positive Wirkung auf Frauenleiden hat.Frauenmantelsud kann man wunderbar als Badezusatz verwenden.

Heilwirkung

blutreinigend

wundheilend

entzündungshemmend

beruhigend

krampflösend

blutstillend

harntreibend

Wechseljahrsbeschwerden

PMS

Nachtschweiss

Erkältung

Durchfall

Schlaflosigkeit

Kopfschmerzen

Gurgeln nach Zahnentfernung

Muskel und Gliederschmerzen

Frauenleiden

Asthma

Blähungen

Muttermilch fördernd

Weissfluss

Geschwüre

Menstruationsschmerzen

Zahnfleischentzündung

Halsschmerzen

eitrige Wunden

Fieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.