Schlagwort-Archiv: Pickel

Brennnesselschnaps

Die Herstellung eines Brennnesselschnapses ist äußerst einfach.

Man benötigt:

2 Hände voll Brennesseln
1l Korn

Die Brennesseln ganz oder zerkleinert in eine Flasche geben mit den Korn aufgiessen und 4-8 Wochen stehen lassen. Immer mal umschütteln und fertig ist der Brennnesselschnaps.

Er eignet sich zum desinfizieren von Wunden, eitirigen Abszessen, Furunkel, Pickel, Magenbrennen, Sodbrennen, Magengeschwür, Darmgeschwür, starke Kopfschuppen.
1 Gläschen nüchtern am Morgen einnehmen, bei Kopfschuppen die Kopfhaut einreiben und Furunkel abtupfen

Gänseblümchen Gesichtswasser

Dieses Gesichtswasser ist ideal bei Akne, Pickeln und unreiner Haut

Man benötigt dazu:

100 ml Rosenwasser oder Hamameliswasser
2 EL. Gänseblümchen frisch
300 ml Wasser

Die Gänseblümchen mit heissem Wasser übergießen und 20min. ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen.
Nun zu dem Rosenwasser den Sud hinzugeben, gut schütteln und kühlstellen.
Haltbar eine Woche gut gekühlt.

Das Gesichtswasser beruhigt die Haut, ist entzündungshemmend und wundheilend.

Vogelmiere klein und unscheinbar

VogelmiereJeden wird sie irgendwann im Leben einmal begegnet sein, ob im eigenen Garten, im Balkonkasten oder auf der Wiese. Mit ihren sternenförmigen Blüten bedeckt sie ganze Böden. Man verwendet sie nicht nur als Heilpflanze sondern auch in der Küche findet sie ihre Anwendung. Ernten kann man die Vogelmiere das ganze Jahr über, denn selbst unter Schnee ist sie verwendbar. Schwangere und Nierenkranke, sollten die Miere allerdings nicht verwenden!

Heilweirkung:

Husten lindernd

Blutreinigend

Schleimlösend

Harn treibend

Kühlend

Bei Ekzemen

Furunkel

Insektenstichen

Schuppenflechte

Neurodermitis

Rheuma

Gelenkentzündung

Pickel

Wunden

Frühjahrsmüdigkeit

Blähungen

Verstopfung

Falten ade mit Granatapfelkernöl!

Der Granatapfel mit seiner gesundheitsfördernten Wirkung ist schon seit der Antike bekannt. Der Saft enthält dremal soviel Antioxidantien wie Rotwein und schützt die Haut vor frühzeitigen Altern, aktiviert den Zellstoffwechsel der Haut und schützt vor freien Radikalen. Aber nicht nur der Saft des Granatapfels ist ein kleines Wunderwerk, sondern auch die Kerne. Das aus den Kernen gewonnene Öl ist hervorragend für die reife und trockene Haut geeignet, es strafft und polstert die schlaffe Haut auf und bringt wieder Spannkraft, reduziert die Faltentiefe und hilft auch bei entzündeter Haut. Lässt Pickel schneller heilen, da es auf die Talkdrüsen einwirkt. Das Öl dringt sehr schnell in die Hautschichten ein und beginnt weit unten in den Hautschichten mit der Regeneration. Ein absolutes Anti Aging Produkt. Man trägt das Granatapfelkernöl abends auf das gereinigte Gesicht auf, ein Tropfen Öl mit etwas wasser vermischt reicht völlig aus. Massiert das ganze leicht ein und lässt es über Nacht einwirken. Schon am nächsten morgen wird man begeistert sein, kaum noch Schlaffalten snd zu sehen, das Gesicht wirkt prallen und voller Spannkraft. Man braucht es auch nicht täglich anwenden, zweimal pro Woche reicht es völlig aus. Bitte nicht erschrecken über den „Duft“ den dieser ist alles andere als wohlriechend. Auch wenn man meint Granatapfel muss doch duften, dies ist bei dem Öl nicht der Fall.

Lungenkraut in der Verwendung

Lungenkraut Tee

Hierfür benötigt man 1- 2 Teelöffel frische oder getrocknete Blüten
auf 250ml kochendes Wasser. Das ganze brühen und 10min. ziehen lassen.
Abseihen und mit etwas Zucker oder Honig süssen. Bei stakem Husten 3 Tassen über den Tag verteilt trinken.

Lungenkraut Bier

Hierfür benötigt man ein Glas Bier gibts 1 Eßlöffel frische oder getrocknete Blüten dazu, erwärmt das ganze in einem Topf und lässt es dann abkühlen. Abseihen und kühl lagern. Von diesem Gebräu nehme man 1 bis 2 Eßlöffel mehrmals über den Tag vertreilt. Es hilft bei Halsweh, Heisserkeit und Husten.

Lungenkraut Wein

Man benötigt dazu einen Liter Weisswein, 2-3 Esslöffel Blüten und gut 3 Esslöffel Honig.
Den Wein mit den Blüten leicht köcheln lassen, abkühlen und bei ca. 40 Grad den Honig hinzugeben. Das ganze in eine Glasflasche füllen und kühl lagern.
Jeweils vor den Mahlzeiten ein bis zwei Gläschen in angewärmter Form trinken. Hilft bei Magen Darmbeschwerden, Durchfall und auch bei Husten.

Lungenkraut Pulver
Hierbei nutzt man getrocknete Blüten, gibt diese in einen Mörser und zerkleinert diese bis ein Pulver entsteht.
Dieses Pulver kann in Milch gegeben werden und wird bei Husten und Erkältung getrunken. Pur kann man das Pulver auf schlecht heilende Wunden geben.

Lungenkraut als Waschung
Man gibt einen TL Blüten auf eine Tasse kochendes Wasser, lässt es wie bei der Teezubereitung ziehen. Seiht das ganze ab und wäscht damit die entzündete Haut. Sehr zu empfehlen bei Ekzemen, Akne, Pickeln und Entzündungen. Auch als Packung anzuwenden, hier einfach ein Leinentuch im Sud tränken und auf die betroffenen Stellen legen.

Huflattich und die Schönheit

Nicht nur gegen den Husten ist Huflattich sondern er eignet sich auch super gegen Pickel, großporige oder entzündeter Haut. Hierfür einen Tee herstellen und die betrofenen Stellen damit waschen oder betupfen. Auch bei fettigen Haaren ist dieser Tee sehr gut geeignet.

Huflattich Rosen Wasser

2 esslöffel getrocknete Blätter auf 100ml 45% Alkohol geben und 2 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, das ganze abseihen und 100ml Rosenwasser dazu geben. Erhältlich ist das Rosenwasser in Apotheken oder Reformhäusern. Fertig ist das Gesichtswasser. Jeden morgen nach dem waschen das Gesicht mit diesem Wasser abreiben.