Erkältungszeit – Zwiebelzeit

Die kalte Jahreszeit rückt näher und damit auch die Erkältungseit. Besonders hartnäckig ist meist der Husten. Mit einem Zwiebelsirup kann er gelindert werden. Zwiebelsaft/Sirup löst fest sitzenden Schleim schnell und auf natürliche Weise. Selbst Kindern schmeckt der Sirup recht gut.

Zwiebelsirup

Zubereitung:
Zwiebelsirup
1-2 geschälte Zwiebeln klein schneiden, in ein sauberes Marmeladenglas geben. Darüber am besten braunen Kandiszucker(oder normalen weissen Zucker) bis alle Zwiebeln bedeckt sind. Das Glas zuschrauben und über Nacht stehen lassen. Am Morgen ist der Zwiebelsaft fertig und einsatzbereit. Morgens je einen Teelöffel zu sich nehmen, wenn nötig über den Tag verteilt einige Teelöffel einnehmen.

Halswickel mit Zwiebeln

Hierzu schneidet man eine Zwiebel in kleine Stücken und röstet sie anschliessend in Butterschmalz leicht an. Man gebe das Gemisch anschliessend auf ein Geschirrtuch oder eine Mullwindel und legt das Ganze um den Hals. Dieser Wickel hilft bei Husten und Halsweh.

Sommerzeit ist Mückenzeit

Draussen ist es warm und wer kennt es nicht, zum Einbruch der Dunkelheit kommen die blutsaugenden kleinen Biester. Um sich vor unangenehmen Mückenstichen zu schützen sollte man keine dunkle Kleidung tragen. Schweiss zieht Mücken regelrecht an, besonders der Achsel und Fussschweiß! Um sich richtig zu schützen hilft meist nur Chemie, aber diese ist nicht gerade sehr gesundheitsfördernd. Ätherische Öle halten diese kleinen Plagegeister nur für kurze Zeit vom stechen ab, hierfür eignet sich Lavendel, Citronella und Zitronengras sehr gut. Ebenso vertreibt der Duft von Oregano die Mücken. Zigarettenrauch und Knoblauch helfen leider so gut wie garnicht. Dafür bewährt sich die Einnahme von Staphisagria Globoli, dies hält die Mücken vom stechen ab. Sollte dann doch mal eine Mücke gestochen haben wirkt der Riemser Pharma Bite Away, Stichheiler wahre Wunder. Ebenso zerquetschter Spitzwegerich, oder wie bei Oma die gute alte Zwiebelscheibe, ebenso hilft eine rohe Kartoffel den Juckreiz zu mindern.