Archiv für den Monat: Juli 2013

Sommerzeit ist Mückenzeit

Draussen ist es warm und wer kennt es nicht, zum Einbruch der Dunkelheit kommen die blutsaugenden kleinen Biester. Um sich vor unangenehmen Mückenstichen zu schützen sollte man keine dunkle Kleidung tragen. Schweiss zieht Mücken regelrecht an, besonders der Achsel und Fussschweiß! Um sich richtig zu schützen hilft meist nur Chemie, aber diese ist nicht gerade sehr gesundheitsfördernd. Ätherische Öle halten diese kleinen Plagegeister nur für kurze Zeit vom stechen ab, hierfür eignet sich Lavendel, Citronella und Zitronengras sehr gut. Ebenso vertreibt der Duft von Oregano die Mücken. Zigarettenrauch und Knoblauch helfen leider so gut wie garnicht. Dafür bewährt sich die Einnahme von Staphisagria Globoli, dies hält die Mücken vom stechen ab. Sollte dann doch mal eine Mücke gestochen haben wirkt der Riemser Pharma Bite Away, Stichheiler wahre Wunder. Ebenso zerquetschter Spitzwegerich, oder wie bei Oma die gute alte Zwiebelscheibe, ebenso hilft eine rohe Kartoffel den Juckreiz zu mindern.

Die Nessel im Aberglaube

Die Brennnessel wurde schon bei den alten Griechen verwendet. Im Mittelalter hängte man Nesselsträusse an den Häusern auf um Blitzschlag und böse Geister, Hexen und Dämonen abzuwenden. Zu Sonnenwende wurde das Haus mit der Nessel ausgeräuchert um Krankheiten fern zu halten. Im Garten nutze man sie als Zeigerpflanze, denn wo sie wächst gibt es einen hohen Stickstoffgehalt im Boden. Isst man an Gründonnerstag Brennessel so wir man das Jahr über keine Geldnot leiden. Fünf Nesselblätter in der Hand halten den Verstand kühl und man kennt keine Furcht. Ebenso ist die Brennnessel ein altes Mittel gegen Nixen und Elfenzauber deswegen gab es zum Johannistag Brennnesselpfannkuchen.

Brennnesseltee

Dazu nimmt man das frische oder getrocknete Kraut, 8-10 Teelöffel voll auf einen Liter kochendes Wasser. Lässt das ganze 10 Minuten ziehen und seiht dann durch ein Sieb ab.

Ein Schuss Zitrone und ein Löffel Honig runden das ganze ab.

Morgens getrunken ist es ein idealer Muntermacher und kommt dem Kaffee gleich.