Archiv für den Monat: Juni 2014

Beinwell Öl und Salbe herstellen

Beinwell Öl

Beinwell Öl lässt sich ganz einfach selbst herstellen und dient als Grundlage für die Beinwell Salbe.

Kaltauszug:

Hierfür benötigt man eine geschnittene frische oder getrocknete Wurzelstücke. Die Wurzeln sollten am besten im Frühjahr oder im Herbst ausgegraben werden. Da sich dann die wertvollen Wirkstoffe in der Wurzel befinden.
Man füllt die Wurzelstücken in ein Glas ungefähr bis zur Hälfte des Glases. Danach übergiesst man die Stücken mit Olivenöl. Schraubt das Glas zu unst stellt es an einem warmen und hellen Ort. Nach 6 Wochen ist das Öl fertig.

Heissauszug

Eine Handvoll gereinigte frische Wurzeln ein ein verschliessbares Glas geben so dass es dreiviertel voll ist. Achtung die Wurzeln müssen absolut trocken sein! Nun das ganze wieder mit einem guten Öl übergiessen. Das Glas gut verschliessen und im Wasserbad ca. 15 Minuten köcheln lassen. Langam abkühlen lassen und das Glas weitere drei Tage verschlossen an einem hellen warmen Ort (Fensterbank) stellen. Nun ist wird das ganze durch einen Kaffeefilter abgeseiht. Fertig ist das Öl, ideal zur weiter Verarbeitung von salbe oder Creme.

Das Öl selber kann aber auch pur äusserlich angewendet werden.

Beinwell Salbe

Man benötigt:

50ml Beinwell Öl
4-5g Bienenwachs

Einfach beide Zutaten in ein Glas füllen, im Wasserbad solang erwärmen bis das Wachs flüssig ist. Gut verrühren und fertig.

ACHTUNG
Beinwell Öl/Salbe sollte nicht länger als 4-6 Wochen äusserlich angewendet werden, da die Haut die enthaltenen giftigen Pyrrolizidin-Alkaloide aufnimmt!!!

Beinwell für den Bewegungsapparat

Beinwell

Wie der Name schon vermuten lässt, dient Beinwell allerlei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Von Verstauchung bis hin zu Knochenbrüchen reicht sein Anwendungsgebiet. Beinwell liebt feuchte Gebiete und man findet diese Pflanze vermehrt an Flussläufen der feuchten Senken. Aus den Wurzeln stellt man tratitionell schon seit Jahrunderten eine Salbe her. Angewendet wir Beinwell nur äusserlich! Von der innerlichen Anwendung wird dringend abgeraten, da Beinwell Leberschädigungen und Leberkrebs hervor rufen kann!!

Heilwirkung:

schmerzstillend

blutreinigend

entzündungshemmend

kühlend

reizlindernd

Arthritis

Arthrose

blaue Flecken

Brandwunden

eiternde Wunden

Gicht

Rheuma

Schleimbeutelentzündung

Ekzeme

Schuppenflechte

Knochenbruch

offenes Bein

Krampfadern

Knochenhautentzündung

Quetschungen

Verstauchungen

Insektenstich

Spinnenstich

Verhärtete Milchdrüsen

Hautjucken

Hautschäden

Muskelkater

Narbenschmerzen

Sehnenscheidentzündung

Schnittwunden

Ischias

Nierenerkrankung

Verrenkung

Venenschmerzen